12.5.04

Und noch ein "Anti-Faschist" ....

Nachdem bereits Zeit-Chef J.Joffe den nicht nur falschen und irreführenden, sondern auch selten dähmlichen Begriff des "Islamo-Faschismus" ins deutsche Feuilleton einführte - bislang posaunten damit nur die sog. "Anti-Deutschen" ihre Ahnungslosigkeit heraus - versucht sich nun auch Bassam Tibi damit zu profilieren. Nur in einer österreichischen Provinzzeitung, - aber vielleicht schafft er es damit ja mal wieder in den heimischen Blätterwald. Bassam Tibi, der Meister der Eitelkeiten, meint "Der Islamismus ist der neue Totalitarismus" und die einzige Wahl, die er "der gesamten islamischen Welt" zugesteht ist die "zwischen globalem Dschihad und demokratischem Frieden".
Nehmen wir ihn beim Wort: Wählen wir demokratischen Frieden und damit das Ende von Fremdbestimmung und Besatzung statt den globalen Djihad von Bush, Joffe und Tibi.